Das Tabaklexikon

Für all diejenigen, die den Genuß des Pfeifentabaks erst erforschen möchten, oder für
alle anderen, die Ihre Kenntnisse auffrischen wollen, erläutern wir hier die gängigsten
Fachbegriffe.


Air-Curing Natürliche Lufttrocknung des Tabaks. Die Tabakblätter werden
auf eine Schnur aufgefädelt und in hohen mehrstöckigen
Trockenschuppen aufgehängt.
Aromatisieren Im Bearbeitungsprozeß des Tabaks ein sehr wichtiger Ab-
schnitt. Dadurch wird dem Tabak durch Beimengung von
aromischen Substanzen ein besonderer Geschmack (z.B. Kirsch) gegeben.
Basma bester, aromatischer Orienttabak, "König des Tabaks"; die
Tabakblätter werden in Reihen Blatt auf Blatt gelegt und
gepreßt.
Belt Old Belt, bedeutende Tabakanbaugebiete in USA und Kanada.
Besuki indonesisches, Tabakanbaugebiet für Cigarren-Deckblätter und
für Pfeifentabake der holländischen Geschmacksrichtung
(Java).
Birds Eye Vogelauge, in Pfeifentabaken und Feinschnitten deutlich
sichtbare runde und ovale Teile der geschnittenen Rippen.
Blend engl. für vermengen, mischen = Tabakmischung.
Brasiltabak Bezeichnung des in Bahia, dem nordöstlichen Bundesstaat
Brasiliens, angebauten Tabaks.
Bruyèreholzpfeife gebräuchlichste Pfeifenart aus dem harten Wurzelholz der
"Baumheide", die vor allem im Mittelmeerraum (Korsika)
wächst.
Burley hellfarbiger bis hellbrauner, schnittiger Tabak, sein Aroma
erinnert an Kakao und verfeinert sich während der Lagerung;
Hauptanbaugebiete in den US-Staaten Kentucky und
Tennessee.
Cavendish Ein Spezialverfahren - unter Druck und Hitze verarbeitete
Pfeifentabake mit großer Milde und Aromafülle; dunkel, fast
schwarzes Aussehen.
Crimp Cut englisch für Kräuselschnitt = Rauchtabak mit typischer
Kräuselung, die durch eine nach dem Schneiden erfolgte
Trocknung erzielt wird.
Cube Cut in kleine Würfel geschnittene Preßtabake. In jedem Würfel
befindet sich die komplette Tabakmischung.
Curly Cut Pfeifentabak; In Streifen geschnittene Blätter heller und dunkler
Rohtabake werden unter tropfenweiser Beigabe von Olivenöl zu
einem dünnen Strang gedreht und in runde Scheibchen
geschnitten.
Cutters Schneidegut, Erntestufe des Virginiatabaks, Pflanzenteil in der
Mitte der Tabakpflanze.
Dark fired dunkler Kentucky und Virginiatabak, über offenem Feuer bei
gleichzeitiger Räucherung getrocknet (siehe Trocknungs-
verfahren).
Djebel-Tabake Orienttabake, die auf den höheren Berghängen wachsen.
Englische Mixtures Pfeifentabake (Virginia) von besonders würzigem Geschmack
durch Beigabe sogenannter Würztabake (z. B. Latakia oder
Perique); englische Mixtures sind häufig nicht aromatisiert.
Feinschnitt Tabak zum Stopfen und Drehen in geringer Schnittbreite bis
1,2mm.
Fermentation Reifeprozeß (Vergärung) des Rohtabaks, um Geschmack und
Charakter herauszubilden.
Fine Cut engl. Bezeichnung für Feinschnitt-Tabake (siehe Feinschnitt).
Flake Cut spezieller Pfeifen-Preßtabak, in dünne etwa quadratische
Scheiben geschnitten; muß durch Reiben aufgelockert werden,
bevor man ihn in die Pfeife stopft.
Flavouring bei diesem Vorgang wird dem Tabak durch Zugabe aroma-
tischer Substanzen ein besonderer Geschmack oder Geruch
(Flavour) gegeben.
Galpao in Schuppen getrocknete und in Stapeln fermentierte Tabake
aus Brasilien.
Georgia flue cured (siehe Trocknungsverfahren) Virginia, für Rauch-
tabak und Zigaretten sehr gesuchte Virginiaqualität aus dem
US-Staat Georgia.
Granulated Pfeifen- oder Zigarettentabake, die mittels Spezialmaschinen
gekörnt sind.
Grumpen die untersten Blätter der Tabakpflanze
Halfzwar Halfzware-Feinschnitt ist ein langfaseriger und mehr oder
weniger dunkler Tabaktyp vor allem aus Tahtabaken
afrikanischen oder amerikanischen Ursprungs; besonders
beliebt bei jungen Rauchern.
Holländische
Mixtures

Pfeifentabake auf der Basis von milden Java-Tabaken;
hervorragende Glimmfähigkeit, daher beliebt bei Pfeifen-
anfängern
Holm Verlängerung des Pfeifenkopfes, in den das Mundstück einge-
passt wird.
Izmir-Tabak früher Smyrna-Tabak, sehr kleinblättriger und besonders
würziger Orienttabak aus der Türkei.
Kabakulak Blattform des Orienttabaks, inzwischen bedeutendste
griechische Orientsorte, da geschacklich neutral und leicht.
Kentucky Tabake aus den US-Staaten Kentucky und Tennessee,
hauptsächlich für kräftige Rauchtabake.
Krüllschnitt Tabak in einer Schnittbreite von 1,5 mm bis 2,25 mm (für
Pfeifen mit mittlerem bis großem Kopf).
Latakia würziger, schwarzer Orienttabak aus Syrien und Zypern.
Lichte Shag helle Feinschnittmischung für Raucher, die leichten Tabakgenuß
bevorzugen.
Lippenbiß Pfeifenmundstück, bei dem die Öffnung leicht nach oben
gerichtet ist, um lästigen "Zungenbrand" zu verhindern.
Mangotes (auch "Fresko" genannt) stark saussierte Tabakblätter aus
Brasiltabaken; wird vor der Verpackung zu Seilen bzw. Strängen
gedreht, vor der Verschiffung in eingegerbte Rinderhäute ver-
packt; speziell für die Schnupftabak-Herstellung (Schmalzler-
Tabake) geeignet.
Manila-Tabake erstklassige Cigarrentabake von den Philippinen, teils auch für
Pfeifentabake.
Maryland-Tabake luftgetrocknete (air cured) (siehe Trocknungsverfahren)
Tabake aus dem US-Staat Maryland, besonders als Schneidegut
und für dunkle Zigaretten geeignet.
Meerschaumpfeife Pfeife aus einem Mineral, das sich durch tonartige Ablagerung
vor Jahrtausenden in Flußniederungen gebildet hat, "Königin
der Pfeifen".
Menthol Geschmacksstoff, der in fast jedem Snuff enthalten ist; wird
durch Destillation aus der Pfefferminzpflanze gewonnen.
Navy Cut (Marineschnitt) leichte, helle Pfeifentabakmischungen, die
keinen dunklen Würztabak enthalten.
Orienttabake Tabake aus dem Anbaugebiet des Balkan (Bulgarien, Griechen-
land, Rumänien, europäische Türkei, Albanien, Jugoslawien).
Perique schwarzer Würztabak aus Louisiana.
Provenienzen Ursprung des Rohtabaks.
Ready Rubbed Flakes, die vor dem Verpacken in einer Wirbelkammer schon
pfeifengerecht aufgelockert wurden.
Schmalzler der Schmalzler-Schnupftabak hat seinen Namen aus der früher
üblichen Beimischung von Butterschmalz.
Snuff mentholhaltiger Schnupftabak ursprünglich englischer
Geschmacksrichtung, der feiner gemahlen wird als Schmalzler.
Straight Grain eng zusammenliegende, aufwärtsstrebende Streifen einer
Pfeife; repräsentieren für Kenner den höchsten Wert.
Strips maschinell entrippte Tabakblätter.
Sumatra Tabaksorte, hauptsächlich als Deckblatt für Zigarren verwendet.
Trocknungsverfahren man unterscheidet sun cured (sonnengetrocknet), air cured
(luftgetrocknet) und flue cured (heißluftgetrocknet); während
insbesondere Orienttabak auf natürliche Art in der Sonne
trocknet, wird Burleytabak in luftigen Schuppen und Virginia-
tabak in speziellen Heißluftkammern getrocknet.
Wild Cut Sammelbegriff für großblättrigen, hellen und süßen Tabak, wie
er für die American-Bland-Zigarette benötigt wird; Ursprung in
den US-Staaten Virginia, Nord- und Süd-Carolina, Georgia und
Florida.
Zware unterschiedliche Schnittarten der einzelnen Tabaksorten
innerhalb einer Mischung gehören zur Gruppe der Halfzware-
Tabake, der Anteil des besonders dunklen und herzhaften Blatt-
gutes ist erhöht.